Curriculum Vitae

Curriculum Vitae

Prof. Dr. Arnd Uhle studierte Rechtswissenschaft an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Er promovierte 1999 an der Ludwig-Maximilians-Universität München mit einer Arbeit über die parlamentarische Einflussnahme auf die Verordnungsgebung. Diese wurde im gleichen Jahr mit dem Wissenschaftspreis des Deutschen Bundestages und im Jahre 2000 mit dem Preis der Juristischen Fakultät München ausgezeichnet. 2003 habilitierte er sich mit einer Studie über die kulturellen Bedingungen des freiheitlichen Verfassungsstaates, für die er von der Hanns Martin Schleyer-Stiftung den Friedwart Bruckhaus-Förderpreis 2005/2006 erhielt. 2009 wurde er an die Juristische Fakultät der Technischen Universität Dresden berufen. Im gleichen Jahr wurde er deren Prodekan, 2016 deren Dekan. Einen Ruf an die Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) lehnte er 2015 ab.

2017 wechselte Prof. Dr. Uhle an die Juristenfakultät der Universität Leipzig. Hier hat er den Lehrstuhl für Öffentliches Recht, insbesondere für Staatsrecht, Allgemeine Staatslehre und Verfassungstheorie inne. Darüber hinaus ist er Leiter der diesem Lehrstuhl angegliederten Forschungsstelle "Recht und Religion". 

Die Arbeitsschwerpunkte von Prof. Dr. Uhle liegen im Staats- und Verwaltungsrecht. Hierzu hat er eine Vielzahl von Veröffentlichungen vorgelegt. Er ist u.a. Autor im Grundgesetz-Kommentar von Maunz/Dürig, ferner im Handbuch des Staatsrechts, im Handbuch der Grundrechte sowie in weiteren Standardwerken. Zu diesen gehören u.a. die Grundgesetz-Kommentare von Epping/Hillgruber und von Schmidt-Bleibtreu/Hofmann/Henneke. Ein besonderes Interesse von Prof. Dr. Uhle gilt zudem dem Staatskirchen- sowie dem Kirchenrecht. Auch hierzu hat er zahlreiche Publikationen verfasst, u.a. für die Neuauflage des Handbuchs des Katholischen Kirchenrechts sowie für das Handbuch des Staatskirchenrechts der Bundesrepublik Deutschland.

Prof. Dr. Uhle ist Mitglied in der Vereinigung der Deutschen Staatsrechtslehrer sowie in weiteren fachwissenschaftlichen Verbänden. Er ist Mitglied im Vorstand der Deutschen Vereinigung für Parlamentsfragen sowie im Vorstand der Görres-Gesellschaft zur Pflege der Wissenschaft, deren Sektion für Rechts- und Staatswissenschaft er zugleich leitet. Zudem ist er Berater der Kommission VIII (Wissenschaft und Kultur) der Deutschen Bischofskonferenz sowie Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirates des Instituts für Staatskirchenrecht der Diözesen Deutschlands. Seit 2017 ist Prof. Dr. Uhle Richter des Verfassungsgerichtshofes des Freistaates Sachsen.

letzte Änderung: 29.11.2017

Kontakt

Lehrstuhl für Öffentliches Recht, insbesondere für Staatsrecht, Allgemeine Staatslehre und Verfassungstheorie
Prof. Dr. Arnd Uhle

Sekretariat 
Frau Sabine Westphal
sekretariat.uhle(at)uni-leipzig.de

Telefon:
0049 341 9735250

Telefax:
0049 341 9735259

Sprechzeiten:
Montag bis Freitag: 10:30 - 12:30 Uhr

Aktuelle Mitteilungen

Verlegung der Vorlesung Verwaltungsrecht

Die Vorlesung Verwaltungsrecht wird von Donnerstag, den 30.11.17 auf Mittwoch, den 03.01.2018 17:00 Uhr (s.t.) verlegt. Sie wird im HS 7 gehalten.

 

Vorverlegung der Vorlesung Verwaltungsrecht

Die Vorlesung Verwaltungsrecht wird von Freitag, den 17.11.17 auf Mittwoch, den 15.11.17 17:00 Uhr (s.t.) vorverlegt. Sie wird im HS 7 gehalten.

 

Seminarvorbesprechung

Die Vorbesprechung zu dem Seminar im Staatsrecht findet am 19. Oktober 2017 um 17:30 Uhr (s.t., Burgstraße 27, Raum 5.01 statt, in deren Rahmen auch die Vergabe der Themen erfolgt. 

 

Vorlesungsbeginn

Die Vorlesung Allgemeines Verwaltungsrecht I beginnt im WS 2017/2018 am Freitag, dem 13.10.2017, um 11:00 im Audimax.

Gegenstand der Vorlesung sind das Allgemeine Verwaltungsrecht und die Grundzüge des Verwaltungsprozessrechts.

Weitere Hinweise zur Vorlesung finden Sie unter der Rubrik Lehrveranstaltungen.